©  from CotonOfHappyness   Frank u. Melanie Ulbricht   Schubertstrasse 10   50226 Frechen   Tel  02234  9793468

Woche 1 und 2 mit Bruno, Bailey, Bax und Barnes

Es ist wirklich unglaublich wie unterschiedlich Wurf A und B sich entwickeln. Bei den B-Babys kam nach zwei Tagen schon das Pigment durch. Unglaublich! Bei Barnes ist es am meisten ‚ausgeprägt‘ die Schnute ist schon fast ganz schwarz. Aber auch die anderen könnnen sich nach 11 Tagen sehen lassen. Die Augen fangen auch an sich langsam zu öffnen, genau wie die Ohren. Nachts schlafen die Welpis schon so gut wie durch. Frank muss höchstens zweimal in der Nacht aufstehen und die Babys an der Milchbar sortieren. Das durch die Wurfkiste robben klappt auch hervorragend. Vor allem wenn die Kleinen Hunger haben sind sie nicht mehr zu stoppen! Das ‚schreien‘ nach Aufmerksamkeit klappt auch sehr gut. Aber Toscana bleibt sehr entspannt. Wie beim A-Wurf wird viel geschlafen und getrunken. Mehr gibt es wirklich nicht zu berichten. Aber es ist mal  wieder großartig den Babys beim wachsen und gedeihen zu zusehen.

Die Geburt von Bruno, Bailey, Bax und Barnes

Toscana hat es wirklich Spannent gemacht. Am Dienstag morgen, 24.05.2016 hatten bereits die ersten Wehen eingesetzt. Jedoch war es wohl noch nicht der richtige Zeitpunkt. Wir mussten uns also noch was gedulden. In der Nacht zum 25.05.2016 ging es dann los. Ab 02:00 Uhr wurde Toscanas Unruhe immer stärker und ab 03:00 Uhr waren dann auch die ‘richtigen’ Wehen da. Um 04:08 Uhr war es dann soweit. Bruno kam als erster Rüde zur Welt. Um 04:29 Uhr dann die erste und einzige Hündin, Bailey, als drittes Bax um 05:38 Uhr und zu guter Letzt mit etwas Verspätung und Unterstützung von Frank, Barnes um 07:50 Uhr. Auch wenn die Geburt sich wirklich hingezogen hat, war es alles in allem recht angenehm. Toscana kümmert sich liebevoll um die Kleinen und bleibt immer schön in der Nähe. Es ist super wenn man eine Hündin aus einer derart Fruchtbaren sowie instinktsicheren Linie sein Eigen nenne darf. Danke an Thomas und Julia das wir diese Linie fortführen dürfen.

Woche 3 + 4

Es ist kaum zu glauben wie wunderschön die Welpen sich entwickeln. Augen und Ohren haben sich ab dem 13. Tag langsam geöffnet. Das Pigment wird immer ausgeprägter und stärker. Die ersten Geh-Versuche werden auch schon mit Erfolg unternommen und beim spielen sind die Babys nicht mehr zu stoppen. Gebrummt, gebellt und gequietscht wird auch bereits lauthals. Die Nächte sind wirklich angenehmen, denn die Kleinen schlafen so gut wie durch. Toskana geht ein bis zweimal Nachts in den Stall um sie zu säugen. Das nimmt allerdings auch schon immer mehr ab und wir fangen an zweimal am Tag den Welpis Starter-Mousse zu geben, da stehen sie total drauf. Das nicht gleich der ganze, kleine Körper im Futter liegt ist wirklich alles. Die kleine Rute dreht sich wie ein kleiner Propeller wenn sie sich freuen und einen begrüßen. Ach, baden bzw. duschen brauch man auch nicht mehr, denn man wird von oben bis unten abgeschlekt. Die kommen wirklich nach dem Elino. Das Temperament haben sie von ihrer Mama! Am Mittwoch waren wir das erste mal mit ihnen im Garten. Das unbekannte Grün wurde auch sofort beschnüffelt und mit den Pfötchen und dem kleinen Körper erforscht. Sie waren ganz begeistert. Nächstes Wochenende kommen auch schon die zukünftigen Besitzer und können ihren Nachwuchs endlich sehen und auf den Arm nehmen. Wir werden sehr gespannt sein, was das wohl für ein Anblick sein wird. Aber nun folgen erstmal aktuelle Bilder.

Unser B Wurf erblickte am 25.05.2016 das Licht der Welt

Woche 5, 6 und 7

Es ist wirklich viel passiert in den letzten 3 Wochen. Wir müssen uns entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis wir unsere HP und unsern Blog aktualisiert haben. Aber jetzt ist es soweit. Neu Bilder und Infos folgen jetzt. Es ist laut im Zwinger CotonOfHappyness geworden. Die Babys wollen immer mehr Aufmerksamkeit und fordern dies lauthals ein! Vor allem weil sie ja jetzt auch die Freiheit kennen. In ihrem Stall wollen sie nur selten bleiben! Nachts klappt das aber immer noch gut. Obwohl die Kleinen schon einen Weg nach draußen in den Wintergarten gefunden haben! Trocken- und Nassfutter gibt es bereits schon regelmäßig und das vertragen sie auch wirklich gut. Es wird gesprungen, sich gegenseitig dominiert, gebellt, gequietscht und gekuschelt. Alles auf eine super soziale Art und Weise. Es sind wirklich sehr ausgeglichene und tolle Welpen. Da die Kleinen jetzt auch bei uns in das Wohnzimmer können, haben sie da einen Lieblingsplatz gefunden. Und zwar haben wir etwas höhere Schränke und da kriechen sie zum schlafen drunter. Auch der Couchtisch wird in Beschlag genommen. Einen Nachteil hat das ganze allerdings, man muss immer aufpassen, dass man in kein Pipi tritt, denn stubenrein sind die Mäuse noch nicht. Da letztes Wochenende ja hervorragendes Wetter gewesen ist, waren die Welpen den ganzen Tag draußen bei uns. Wir haben Ihnen extra einen Sonnenschirm aufstellt und eine kleine Höhle gebaut. Lange dauert es auch nicht mehr, dann können die Kleinen schon in ihr neues Zuhause einziehen. Nächste Woche kommt schon die Tierärztin zum Impfen und Chipen vorbei. Und unser Zuchwart kommt für die Zuchtabnahme. Jetzt hätten wir fast vergessen zu erwähnen, dass wir Besuch von den baldiegen Familien der Kleinen hatten. Es ist wirklich wundervoll zusehen, dass das Grinsen nicht mehr aus den Gesichetern weichen wollte. Mit begeisterung haben sich Neu-Besitzer und Welpen begrüßt. Wirklich jedesmal ein toller Anblick. Wir blicken dem ganze immer mit einen lachenden und weinenden Auge entgegen. Natürlich ist es schön zusehen wenn die Kleinen in gute Hände kommen und in die strahlenden Gesichter der neuen Besitzer zu gucken, aber wir haben 9 Wochen mit den Kleinen verbracht. Gebangt und gehofft. Blut und Wasser geschwitzt. Aber sie sind ja nicht aus der Welt und so können wir auch den Käufern einen kleinen Besuch abstatten. Naja, wie immer sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Viel Vergnügen beim anschauen.
©  from CotonOfHappyness   Frank u. Melanie Ulbricht   Schubertstrasse 10   50226 Frechen   Tel  02234  9793468

Woche 1 und 2 mit Bruno, Bailey, Bax und Barnes

Es ist wirklich unglaublich wie unterschiedlich Wurf A und B sich entwickeln. Bei den B-Babys kam nach zwei Tagen schon das Pigment durch. Unglaublich! Bei Barnes ist es am meisten ‚ausgeprägt‘ die Schnute ist schon fast ganz schwarz. Aber auch die anderen könnnen sich nach 11 Tagen sehen lassen. Die Augen fangen auch an sich langsam zu öffnen, genau wie die Ohren. Nachts schlafen die Welpis schon so gut wie durch. Frank muss höchstens zweimal in der Nacht aufstehen und die Babys an der Milchbar sortieren. Das durch die Wurfkiste robben klappt auch hervorragend. Vor allem wenn die Kleinen Hunger haben sind sie nicht mehr zu stoppen! Das ‚schreien‘ nach Aufmerksamkeit klappt auch sehr gut. Aber Toscana bleibt sehr entspannt. Wie beim A-Wurf wird viel geschlafen und getrunken. Mehr gibt es wirklich nicht zu berichten. Aber es ist mal  wieder großartig den Babys beim wachsen und gedeihen zu zusehen.

Woche 3 + 4

Es ist kaum zu glauben wie wunderschön die Welpen sich entwickeln. Augen und Ohren haben sich ab dem 13. Tag langsam geöffnet. Das Pigment wird immer ausgeprägter und stärker. Die ersten Geh-Versuche werden auch schon mit Erfolg unternommen und beim spielen sind die Babys nicht mehr zu stoppen. Gebrummt, gebellt und gequietscht wird auch bereits lauthals. Die Nächte sind wirklich angenehmen, denn die Kleinen schlafen so gut wie durch. Toskana geht ein bis zweimal Nachts in den Stall um sie zu säugen. Das nimmt allerdings auch schon immer mehr ab und wir fangen an zweimal am Tag den Welpis Starter-Mousse zu geben, da stehen sie total drauf. Das nicht gleich der ganze, kleine Körper im Futter liegt ist wirklich alles. Die kleine Rute dreht sich wie ein kleiner Propeller wenn sie sich freuen und einen begrüßen. Ach, baden bzw. duschen brauch man auch nicht mehr, denn man wird von oben bis unten abgeschlekt. Die kommen wirklich nach dem Elino. Das Temperament haben sie von ihrer Mama! Am Mittwoch waren wir das erste mal mit ihnen im Garten. Das unbekannte Grün wurde auch sofort beschnüffelt und mit den Pfötchen und dem kleinen Körper erforscht. Sie waren ganz begeistert. Nächstes Wochenende kommen auch schon die zukünftigen Besitzer und können ihren Nachwuchs endlich sehen und auf den Arm nehmen. Wir werden sehr gespannt sein, was das wohl für ein Anblick sein wird. Aber nun folgen erstmal aktuelle Bilder.

Woche 5, 6 und 7

Es ist wirklich viel passiert in den letzten 3 Wochen. Wir müssen uns entschuldigen, dass es so lange gedauert hat, bis wir unsere HP und unsern Blog aktualisiert haben. Aber jetzt ist es soweit. Neu Bilder und Infos folgen jetzt. Es ist laut im Zwinger CotonOfHappyness geworden. Die Babys wollen immer mehr Aufmerksamkeit und fordern dies lauthals ein! Vor allem weil sie ja jetzt auch die Freiheit kennen. In ihrem Stall wollen sie nur selten bleiben! Nachts klappt das aber immer noch gut. Obwohl die Kleinen schon einen Weg nach draußen in den Wintergarten gefunden haben! Trocken- und Nassfutter gibt es bereits schon regelmäßig und das vertragen sie auch wirklich gut. Es wird gesprungen, sich gegenseitig dominiert, gebellt, gequietscht und gekuschelt. Alles auf eine super soziale Art und Weise. Es sind wirklich sehr ausgeglichene und tolle Welpen. Da die Kleinen jetzt auch bei uns in das Wohnzimmer können, haben sie da einen Lieblingsplatz gefunden. Und zwar haben wir etwas höhere Schränke und da kriechen sie zum schlafen drunter. Auch der Couchtisch wird in Beschlag genommen. Einen Nachteil hat das ganze allerdings, man muss immer aufpassen, dass man in kein Pipi tritt, denn stubenrein sind die Mäuse noch nicht. Da letztes Wochenende ja hervorragendes Wetter gewesen ist, waren die Welpen den ganzen Tag draußen bei uns. Wir haben Ihnen extra einen Sonnenschirm aufstellt und eine kleine Höhle gebaut. Lange dauert es auch nicht mehr, dann können die Kleinen schon in ihr neues Zuhause einziehen. Nächste Woche kommt schon die Tierärztin zum Impfen und Chipen vorbei. Und unser Zuchwart kommt für die Zuchtabnahme. Jetzt hätten wir fast vergessen zu erwähnen, dass wir Besuch von den baldiegen Familien der Kleinen hatten. Es ist wirklich wundervoll zusehen, dass das Grinsen nicht mehr aus den Gesichetern weichen wollte. Mit begeisterung haben sich Neu-Besitzer und Welpen begrüßt. Wirklich jedesmal ein toller Anblick. Wir blicken dem ganze immer mit einen lachenden und weinenden Auge entgegen. Natürlich ist es schön zusehen wenn die Kleinen in gute Hände kommen und in die strahlenden Gesichter der neuen Besitzer zu gucken, aber wir haben 9 Wochen mit den Kleinen verbracht. Gebangt und gehofft. Blut und Wasser geschwitzt. Aber sie sind ja nicht aus der Welt und so können wir auch den Käufern einen kleinen Besuch abstatten. Naja, wie immer sagen Bilder mehr als 1000 Worte. Viel Vergnügen beim anschauen.

Unser B Wurf erblickte am 25.05.2016 das Licht der Welt